Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Leadbelly Calls

30. September 20:30
Veranstaltungs-Nr.: 4b
AUSVERKAUFT
Veranstaltungsdauer: Mindestens 60 Minuten. - Einlass für geimpfte, genesene und getestete Besucher ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Zu beachten ist bitte das Hygienekonzert unter Rubrik Kulturwelten. Weitere Veranstaltung 4a um 18.30 Uhr. Der Vorverkauf für diese Veranstaltung startete bereits im Juli 21.
Ort: Oberfränkisches Textilmuseum
Münchberger Str. 17
Helmbrechts, 95233
Vorverkauf: 20 EUR
Abendkasse: 20 EUR

Zwei deutsche Bluesmusiker, die ihrem amerikanischen Bluesidol Hudson Ledbetter, besser bekannt als Leadbelly, Tribut zollen.

„Leadbelly Calls! Das ist die neue Band von Timo Gross und Adax Dörsam.
Die beiden Klangvisionäre veröffentlichen 2020 ihr Album für den legendären Bluesmann Huddie Ledbetter aus Louisiana, besser bekannt als „Leadbelly“. Die beiden anerkannten und preisgekrönten Solisten, Songwriter und Produzenten kreieren auf den Schultern dieses Giganten aus seinen Klassikern eigene, raue Klangwelten. Mit Respekt und Mut transformieren die zwei Charakterköpfe das gewaltige Erbe dieses archaischen und sagenumwobenen Blues-Helden ins 21. Jahrhundert. Unorthodox und entschlossen mischen „Leadbelly Calls“ Ethno-, Elektro- und Bluessounds und spielen mit Erwartungen und Nuancen, um die Hörer zu überraschen. Mit unbändiger Energie treten sie das Erbe dieses ikonischen Bluessängers an.
Timo Gross erdiger Gitarrenstil verwebt sich eindrucksvoll mit den ausgefallenen und exotischen Gitarrensounds von Adax Dörsam. Über allem thront Timo Gross raue und intensive Stimme.

Das breite Spektrum von „Talking to Huddie Ledbetter“ beginnt bei rohen, archaischen und ostinaten Blues Grooves. Zwei Dobros und Stimmen reichen bei „Take this Hammer“ um das verzweifelte Ringen um die Menschenwürde der schwarzen Eisenbahnarbeiter zu beschwören. Adax Dörsams Maultrommel Groove und die countryeske Pedal-Steel von Simon Seeleuther geben „Cottonfields“ eine bisher ungehörte eigene Note. Die Trance- und Triphop -artigen Grooves und Klangkaskaden in „Western Plain“ zelebrieren elektronischen Voodoo per Excellance.
Ein Highlight des Albums ist „Leadbelly Calls“ Interpretation des Klassikers „Black Betty“: Ein extrem tanzbarer, hypnotischer Groove kontrastiert die klassische türkische Saz, der hier ein tragendes Element zufällt, bevor die Choral Sitarguitar die Führung übernimmt. „Where did you sleep last night“ kommt mit einem Nick Cave artigen Gewand daher, das die morbide Botschaft über eine tödlich ausgehende Liebe noch intensiviert.

Timo Gross und Adax Dörsam sind als Künstler Suchende ohne Scheuklappen und Vorurteile. Sie geben sich nicht mit dem bisher erreichten zufrieden und halten immer nach neuen Ausdrucksformen Ausschau. Dazu nutzen sie akustische & elektrisierte Sounds und das unbändig und ungezügelt.

Erste Reaktionen:
„So hat Tradition Zukunft. Und was die Gegenwart angeht: Das klingt wie moderner Pop.“
Tom Schroeder, Musikjournalist

Leadbelly bleibt für jede Generation aktuell. Spirituell