Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ialma – Weltmusik im Sextett / Galicien Folk – Nr. 14 – ausverkauft, Warteliste für Kartenrückgaben / evtl. Wiederholung

18. November 19:30
Veranstaltungs-Nr.: 14
AUSVERKAUFT
DER Geheimtipp 2022! -- -- Beim Erwerb von 8 Kulturwelten-Eintrittskarten, maximal 2 je Veranstaltung, sind diese im *Abo um insgesamt 40 Euro günstiger. Details siehe "Kulturwelten". Einlass 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn.

Veranstalter

Oberfränkisches Textilmuseum
E-Mail:
info@textilmuseum.de
Veranstalter-Website anzeigen
Ort: Textilmuseum
Münchberger Straße 17
Helmbrechts, 95233 Deutschland
Google Karte anzeigen
Abo*: 18 EUR
Vorverkauf: 23 EUR
Abendkasse: 28 EUR

„CAMIÑO”: Brüssel nach Santiago de Compostela.

Mit dem Programm „CAMIÑO“, der Weg, teilen Ialma ihr kulturelles Erbe mit dem Publikum. Sie nehmen uns mit, galizische Tradition zu entdecken. Ein Fest mit mehrstimmigem Gesang in der Tradition der „Cantareiras“, treibendem Rhythmus der „Pandeiretas“, „Tambor“ und ein paar „Cunchas de Veira“ (Jakobsmuscheln). „Ein Hauch von Carmen weht über die Bühne“, so schwärmte ein Journalist. Der tänzerische Ausdruck ist geprägt von Stolz, Erotik und dem Temperament der iberischen Klangwelten und doch anders. Ein pikanter Flirt mit dem Akkordeonisten im Walzerrhythmus, folkloristische Kreistanz-Euphorie, dramatische Körperpoesie im Scheinwerferlicht. Ialma ist mehr als ein Konzert. Ihre CD „Simboise“ zählt im Forum für Weltmusik zu den besten 20 Neuerscheinungen im Jahr 2011.

Auszeichnungen: Bestes Weltmusik-Album des Jahres 2016 (Belgien) – Bestes Album aus Galizien 2017 (Spanien)

Presse: …“sorgten für ein vokales Festmahl…“ (Kulturkreis Kassel, HNA Kulturnachrichten)

Besetzung: Veronica Codesal, Eva Fernandez, Natalia Codesal, Marisol Palomo jeweils Gesang, Percussion – Quentin Dujardin (akustische Gitarre) – Didier Laloy (Diaton. Akkordeon)